Eine Arbeit die Hoffnung bringt

Obwohl der Wert der Familie immer noch sehr stark ist in der Russischen Gesellschaft, steigt die Scheidungsrate Jahr für Jahr und häufig enden Paare, welche zusammenbleiben, in einer grauen und unglücklichen Heirat, die in Depressionen, Burnout und emotionalen Spannungen endet.

Wann immer wir uns mit unseren verheirateten Freunden treffen kommen wir bald mit ihnen auf die Dynamik von Ehen und Konfliktlösung zu sprechen und ziemlich bald wird jeweils klar, dass sogar die, welche ihre Familie wirklich retten wollen, selten wissen, wo sie Hilfe suchen können.

Kürzlich z.B trafen wir ein wunderbares Paar mittleren Alters, Elena und Sergey. Ihre Freunde haben gerade einen unserer Ehekurse abgeschlossen und die beiden zur letzten Session eingeladen. Am gleichen Abend hat sich das Paar gleich für den nächsten möglichen Kurs angemeldet und eingeräumt, dass sie durch eine sehr harte Zeit in ihrer Ehe gehen. Zusätzlich zu ihrer schwierigen Lage war Elena seit mehr als einem Jahr in einer schweren Depression und Sergey hatte Probleme mit Alkohol. Beide waren zu diesem Zeitpunkt nicht gläubig, waren noch nie in einer Kirche und hatten nur über ihre Freunde von Gott gehört. Aber beide wussten, dass sie ihre Ehe retten wollten und waren gewillt alles zu tun um ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen. „Ich habe sehr viel Geld für Psychologen und Medikamente ausgegeben, aber schlussendlich hat es mich nur noch tiefer in den Schmerz und die Hoffnungslosigkeit gebracht“, sagte uns Elena.

Wir haben uns dann mehrmals mit Elena und Sergey getroffen um sie ein wenig näher kennen zu lernen und unser Leben mit ihnen zu teilen. Sie begannen, Fragen über Gott und den Glauben zu stellen. Elena besucht nun eine 12-Schritte-Gruppe welche ihr hilft, die Wurzeln ihrer Probleme besser zu verstehen. Der Ehekurs hat ihnen die Hoffnung gegeben, dass sie ihre Ehe richtig leben können und hat sie dazu inspiriert, mehr Zeit miteinander zu verbringen und die Bedürfnisse voneinander zu verstehen. Vor ein paar Tagen kamen sie von ihren 10-tägigen Ferien zurück und erzählten, dass sie das erste Mal seit vielen Jahren über ihre Probleme und Fragen reden konnten. „Obwohl es eine stressige Zeit war waren wir uns am Schluss, als alles ausdiskutiert war, näher als jemals zuvor“ sagte uns das Ehepaar.

Im Moment befinden sich Elena und Sergey mitten im Ehekurs, sie haben begonnen in unsere Kirche zu kommen und die Veränderungen, die wir in ihnen sehen können freuen uns extrem. Die Geschichte von Sergey und Elena ist nur eines von vielen Beispielen wie Gott unseren Dienst braucht um Leute näher zu ihm zu bringen. Wir sehen in der Eheberatung einen guten Einstieg um unser Leben und Glauben teilen zu können, in einer natürlichen und hilfreichen Art und Weise. Wir danken allen welche uns in unserem Dienst unterstützen und freuen uns, noch mehr Geschichten mit euch teilen zu können.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s